Iranischer Botschafter in Georgien betont Notwendigkeit regionaler Interaktionen

Baku, 26. Februar, IRNA – Der iranische Botschafter in Georgien, Javad Ghavam Shahidi, betonte am Montag die Notwendigkeit, die regionalen Interaktionen und zusammenarbeiten zu verstärken.

Er sagte bei einem Treffen mit einer Reihe von Studenten und Lehrern der Universität von Kaukasien, dass das Interesse des Iran darin bestehe, seine Beziehungen zu den Staaten der Region auszubauen.

Er erklärte auch, dass die Position der Islamischen Republik Iran in Bezug auf Südkaukasus und regionale Strategien für die Annäherung der Länder der Region darin bestehe, die nationale und regionale Macht der Länder zu stärken, indem sie auf vorhandene Kapazitäten in den Bereichen Energie, Bergbau, Transit und Transport, Ressourcen und soziales Kapital angewiesen sei.

Ghavam Shahidi betonte die Notwendigkeit, der bilateralen und regionalen Zusammenarbeit bei der Bekämpfung des Terrorismus, der organisierten Kriminalität und des Drogenhandels besondere Aufmerksamkeit zu widmen.

Er forderte die Entwicklung einer wissenschaftlichen und kulturellen Zusammenarbeit zwischen der Universität des Kaukasus und den Universitäten der Islamischen Republik Iran.

9478**