Isfahan-Universität kooperiert mit 120 ausländischen Universitäten

Isfahan, 24. Februar, IRNA – Der Direktor der Abteilung für internationale Zusammenarbeit der Universität von Isfahan, Komeil Tayyebi, sagte, dass diese Universität mit rund 120 Forschungszentren aus 70 Ländern der Welt ein Abkommen über die Zusammenarbeit in Wissenschaft, Forschung und Kultur mit 120 ausländischen Universitäten geschlossen habe.

Er erklärte in einem Gespräch mit IRNA am Sonntag, zu diesen Universitäten zählen die meisten europäischen und asiatischen Universitäten, darunter Deutschland, Frankreich, Schweden, Spanien, China, Japan und Südkorea.

Ihm zufolge kooperiert diese Universität mit vielen renommierten und weltbekannten Universitäten wie Freiburg in Deutschland, Strasbourg von Frankreich, Seoul in Südkorea, Xiamen University und Sun Yat-Sen in China.

Er fügte hinzu, Isfahan sei im jahr 2018 vom Ministerium für Wissenschaft, Forschung und Technologie als eine der neun erfolgreichen Universitäten im Land vorgestellt worden, um internationale Beziehungen zu ausländischen Universitäten aufzubauen.

15.000 Studenten werden von 650 Professorn an dieser Universität betreut.

9478**