Russland kooperiert weiterhin uneingeschränkt mit Iran

Moskau, 24. Februar, IRNA – Die Sprecherin des Außenministers Russlands, Maria Zakharova, sagte am Freitag, dass Russland seine Zusammenarbeiten mit dem Iran trotz der US-Drücke auf russische Unternehmen im Atomenergiesektor uneingeschränkt fortsetze.

Sie teilte auf einer Pressekonferenz mit, die Washingtons Bemühungen, den russischen Wirtschaftssektor zu einem Boykott der Zusammenarbeit mit dem Iran zu erschrecken, seien inakzeptabel und beunruhigend.

Sie verwies auf die Drücke auf die russischen Unternehmen durch die nicht offiziele amerikanische Organisation 'United Against Nuclear Iran', nicht mit dem Iran zusammenzuarbeiten, und fügte hinzu, die Aktivitäten der politischen Organisationen gehen über den legalen Rahmen von offizielen Organisationen und deren Verhalten im Ausland hinaus.

Ihr zufolge bedroht die offiziele Organisation 'United Against Nuclear Iran' die russischen Unternehmen, die in verschiedenen Bereichen mit dem Iran zusammenarbeiten wollen.

Maria Zakharova stelle fest, diese Organisation warnt die russischen Unternehmen vor den Folgen der US-Sanktionen und fordert sie auf, innerhalb von zwei Wochen einen schriftlichen Bericht über die Art ihrer Zusammenarbeit mit iranischen Partnern vorzulegen.

Sie betonte auch, dass die US-Bemühungen, den Druck auf den Handelssektor Russlands auszuüben und ihn zu erschrecken, sind die unangenehmen Handlungen der derzeitigen US-Regierung.

9478**