18.02.2019, 10:23
News Code: 83213444
0 Persons
Iran exportiert Radiopharmaka  in 15 Länder

Teheran, 18. Februar, IRNA – Der Leiter der Irans Atomenergieorganisation, Ali Akbar Salehi, teilte mit, dass der Iran eines der führenden Länder im Westasien bei der Herstellung und Entwicklung neuer Radiopharmaka sei und exportiere seine Produkte in 15 Länder.

In einem Gespräch mit IRNA am Montag sagte Salehi, dass iranische Radiopharmakon in Ägypten, Indien, Pakistan, den Irak, den Libanon, Syrien und einige europäische Länder exportiert werden.

Der Leiter der Atomenergieorganisation des Iran stellte fest, dass iranische Wissenschaftler auf diesem Gebiet fortlaufend forschen, und fügte hinzu: „Eines der Radiopharmaka, die wir in den letzten Jahren untersucht haben, ist ein Medikament zur Heilung von Prostatakrebs“.

Salehi verwies darauf, dass diese Medikamente an der Teheran-Universität für medizinische Wissenschaften, an der Shahid-Beheshti-Universität, an den Mashad- und Shiraz-Universitäten getestet werden.

Er betonte, dass es Patienten kostenlos angeboten werde, während jede Dosis davon 15.000 $ auf dem Weltmarkt wert sei.

Er erinnerte daran, dass „die Feinde des Landes versuchen, durch die Sanktionen die Produktion von Radiopharmakon zu beeinflussen“.

Obwohl sie behaupten, dass keine Sanktionen dieses Gebiet treffen, aber kein Flugzeug darf Medikamente in Iran transportieren. Oder sie verhängen Sanktionen gegen die Unternehmen, die diese Medikamente produzieren, fügte er hinzu.

„Wir werden uns jedoch nicht ergeben und unsere Anstrengungen in diesem Bereich fortsetzen“, sagte er abschließend.

9407**