17.02.2019, 10:43
News Code: 83212162
0 Persons
Iran verurteilt absurde Behauptungen von Mike Pence

Teheran, 17. Februar, IRNA - Der Iran kritisiert den US-Vizepräsidenten Mike Pence, weil er die islamische Republik des nationalsozialistischen Antisemitismus angeklagt hatte. „Solche absurden Behauptungen, die von Groll und Ärger ausgehen, hätten keinen Einfluss auf die Meinung der iranischen Muslime über die Juden in und außerhalb des Landes.“

„Habe Geduld, studiere und lerne, dass die Geschichte voller Realitäten ist, die keine Macht entweder auslöschen oder verändern kann“, sagte der Sprecher des iranischen Außenministeriums, Bahram Ghasemi, am Samstag in Reaktion auf die Anschuldigungen von Pence.

Nach einem Besuch des Konzentrationslager Auschwitz in Polen am Freitag beschuldigte der US-Vizepräsident den Iran des Nazis wie Antisemitismus und wiederholte seine scharfe Rhetorik gegen Teheran.

Ghasemi sagte, dass die historischen und kulturellen Aufzeichnungen des Iran über das Zusammenleben und der Respekt vor den göttlichen Religionen, insbesondere vor Judentum, in zuverlässigen historischen Dokumenten verschiedener Nationen dokumentiert worden seien.

Er fügte hinzu, dass die alte Geschichte und Zivilisation des Iran den Respekt des iranischen Volkes gegenüber anderen Kulturen und Anhängern verschiedener göttlicher Religionen eindeutig bewiesen habe.

9407**