Deutschland interessiert sich daran, in Irans Tourismus zu investieren

Teheran, 16. Februar, IRNA – Der Sprecher der Iran-Deutschland-Handelskammer verwies darauf, da die Sanktion nicht den Tourismus treffen, interessiere sich Deutschland in diesem Sektor im Iran tätig zu sein.

Seyyed Abdollreza Aljazayeri verwies auf die Kapazitäten der in- und ausländischen Investoren und sagte: „Der Iran kann durch Handels-, Gesundheits-, Wissenschafts- und Industrietourismus Geld verdienen“.

Er teilte mit, dass der Iran wolle, mit der Organisation für das Kulturerbe und mit einigen Hoteling-Unternehemen zusammenarbeiten und verhandeln.

Der stellvertretende Direktor für Entwicklung der Organisation für Kulturerbe, Volkskunst und Tourismus des Iran berichtete, dass in den letzten neun Monaten 6 Millionen ausländische Touristen das Land besuchten.

9407**