Lawrow und Mogherini diskutieren in München über Irans Atomabkommen

Moskau, 16. Februar, IRNA - Der russische Außenminister Sergej Lawrow und die EU-Außenbeauftragte, Federica Mogherini, äußerten sich am Rande der am Freitag in München abgehaltenen Münchner Sicherheitskonferenz zum Thema des iranischen Nuklearabkommens.

Während des Treffens befassten sie sich auch mit der internationalen Sicherheitslage, der Situation in der Ukraine und in Venezuela sowie mit Problemen bei der Lösung der Syrien-Krise und den neuesten Entwicklungen im Balkan.

Die Beziehungen zwischen der EU und Russland waren auch eines der Themen, die von den beiden höchsten Beamten erörtert wurden.

Die Münchner Sicherheitskonferenz, an der über 100 Staatschefs und Minister teilnahmen, startete am späten Freitag.

Außenminister Mohammad Javad Zarif vertritt den Iran bei der dreitägigen hochkarätigen Veranstaltung.

9407**