Außenminister Spaniens bezeichnet Iran als wichtige Kraft Regions

Madrid, 13. Februar, IRNA – Der spanische Außenminister, Josep Borrell, lobte die Errungschaften des Iran binnen 40 Jahren nach dem Sieg der islamischen Revolution und bezeichnete Iran als eine wichtige Kraft in der Region.

In Bezug auf den Widerstand Irans gegen die vereinigten Staaten twitterte Josep Borrell, dass Iran so mächtig sei, die Entwicklungen im Nahen Osten zu beeinflussen.

Er wies darauf hin, dass Iran eine wichtige Regionalmacht sei und fügt hinzu, dass dieses Land immer der legalen Regierung in Syrien geholfen habe.

'1976 befanden sich 35% der gebildeten Menschen im Iran, jetzt sind es 84%. Darüber hinaus beschäftigten sich 1980 nur 5% der Frauen mit Universitätsausbildung, heute erreichten sie jedoch 47%', betonte er.

9478**