Iran und Japan betonen Ausweitung der parlamentarischen Zusammenarbeit

Peking, 12. Februar, IRNA – Der Parlamentspräsident Irans, Ali Larijani, sagte, dass das Wichtigste Ziel seiner Reise nach Japan die Ausweitung der parlamentarischen und geschäftlichen Zusammenarbeit zwischen beider Länder sei.

Bei seiner Ankunft in Tokio am Dienstag sagte er vor Reportern, dass das Ziel dieser Reise darin bestehe, die parlamentarische Zusammenarbeit zwischen den beiden Ländern auszubauen und in Fragen von beiderseitigem Interesse zu beraten, insbesondere in Bezug auf die Bekämpfung des Terrorismus und die Entwicklung bilateraler und wirtschaftlicher Zusammenarbeit.

Er fügte hinzu, dass das Niveau der Beziehungen zwischen den beiden Ländern in der Vergangenheit gut gewesen sei, es sei jedoch notwendig, diese Beziehungen weiter auszubauen.

Er wies darauf hin, dass ein Teil der Gespräche die Ausweitung der wirtschaftlichen Zusammenarbeit in verschiedenen Industrie- und Handelssektoren sowie akademische Zusammenarbeit betreffen werde.

Der iranische Parlamentspräsident Ali Larijani reist am Montag nach Japan, um Gespräche mit hochrangigen Vertretern des ostasiatischen Landes zu einer Reihe von Themen zu führen, unter anderem zur Stärkung der Beziehungen zwischen dem Iran und Japan.

9478**