40 Jahre Islamische Revolution bedeutet 40 Jahre gescheiterte US-Politik

Teheran, 12. Februar, IRNA- Der Irans Außenminister verweist auf das 40-jährige Versagen der Politik Vereinigten Staaten bei der Überwindung des Iran und betont, dass die Politik des Weißen Hauses diese Politik ändern muss.

„40 Jahre Versäumnis, zu akzeptieren, dass die Iraner nie wieder zur Unterwerfung zurückkehren werden. 40 Jahre Misserfolg bei der Anpassung der US-Politik an die Realität. 40 Jahre Versagen, den Iran durch Blut und Geld zu destabilisieren“, hat Zarif am Dienstag getwittert.

Nach 40 Jahren falscher Entscheidungen musste Donald Trump die Politik seines Landes überdenken, fügte er hinzu.

Einen Tag zuvor hatte Trump zum 40. Jahrestag der Islamischen Revolution eine feurige Nachricht auf Persisch getwittert, in der er behauptete, die Islamische Republik habe in den vier Jahrzehnten nach dem Sieg nichts anderes getan als „Korruption, Repression, Terror“.

Hunderttausende Iraner gingen am Montag, dem 11. Februar, auf die Straßen quer durch den Iran, um den 40. Jahrestag der Islamischen Revolution zu feiern. Sie skandierten „Tod den USA“ und „Tod Israel“.

„Die Anwesenheit von Menschen auf den Straßen im islamischen Iran bedeutet, dass der Feind niemals seine bösen Ziele erreichen wird“, sagte Präsident Hassan Rouhani gestern.

9407**