Rouhani: Konstruktive Zusammenarbeit mit der Welt wird der Iran fortsetzen

Teheran, 11. Februar, IRNA – Der iranische Präsident Hassan Rouhani sagte in einer Rede anlässlich des 40. Jahrestages des Sieges der Islamischen Revolution, dass der Iran seine konstruktive Zusammenarbeit mit der Weltgemeinschaft fortsetzen werde und seine Position in der Welt weiter ausbauen.

Rouhani sagte am Azadi-Platz, dass 85 Prozent der Ausrüstungen und Verteidigungsbedürfnisse des Landes von iranischen Fachleuten und Experten gebaut wird.

„Iran hat niemanden um Erlaubnis gefragt und wird das auch nicht tun, um Rakete zu bauen. Iran wird seinen eigenen Weg gehen und seine militärische Verteidigungsmacht weiter ausbauen“, betonte er.

Irans Staatschef bezeichnete die militärische Macht des Landes binnen 40 Jahren, insbesondere in den letzten 5 Jahren, als wundervoll.

Er verwies auf die Präsenz der Iraner an den Fußmärschen und sagte: „Die massive Beteiligung der Iraner an den Kundgebungen des 40. Jahrestages des Sieges der Islamischen Revolution zeigt, dass die Pläne der Feinde im Laufe des vergangenen Jahres gescheitert worden sind und sie werden nie ihre bösen Ziele erreichen“.

Rouhani verwies auf die Fortschritte des Landes seit dem Sieg der Islamischen Revolution in verschiedenen Bereichen des Landes. „vor 40 Jahren konnten wir jedoch nur 26 Millionen Tonnen landwirtschaftliche Produkte pro Jahr produzieren. Irans Exporte von landwirtschaftlichen Produkten sind im Vergleich zu der Zeit vor der Islamischen Revolution um das 20-fache gestiegen“, sagte er.

Er betonte, dass der Iran sich wissenschaftlich in sehr guter Lage befindet. „Die Feinde gestehen auch den schnellen und beeindruckenden Wachstum des Iran.“

Er verwies auf die Rolle des Iran in der Region und sagte: „Momenten ist Iran in der Region aktiver als früher. Iran ist das einzige Land in der Region, der den regionalen Ländern helfen kann und hat seine Integrität im Kampf gegen den Terrorismus im Irak und in Syrien unter Beweis gestellt, wie es im Kampf gegen die ISIS-Terroristen zu sehen ist.“

„Wir müssen alle Seite an Seite stehen, um in diesem Krieg den Sieg zu erringen. Wir werden die USA daran hindern, in diesem Krieg zu gewinnen. Während die USA im vergangenen Jahr wiederholt erklärt haben, Iran zusammengebrochen zu sein, wird die Position Irans weiter gestärkt. Die Islamische Repulik Iran wird Probleme mit der Einheit und Solidarität überwinden kann“, unterstrich er.

Die Ideale des iranischen Volkes habe sich nicht geändert, sagte der iranische Präsident. „Unsere derzeitigen Ideale sind diejenigen, die wir während der Islamischen Revolution identifiziert haben.“

9407**