Neue Raffinerien des South-Pars-Gasfelds bis nächsten Monat eröffnet

Teheran, 6. Februar, IRNA – Der Ölminister Irans, Bijan Zaganeh, kündigte am Dienstag an, dass die Phasen 13, 22 bis 24 der neuen Raffinerien des South-Pars-Gasfelds bis zum nächsten Monat eröffnet werden.

Er erklärte bei einer Pressekonferenz am Dienstag, dass die Phasen 13, 22, 23 und 24 mit einer Kapazität von 110 Millionen Kubikmetern in naher Zukunft eröffnet werden.

Ihm zufolge werden für diese Raffinerien 3 Milliarden Kubikfuß Gas aus dem Meer bereitgestellt.

Er fügte hinzu, aus diesen Phasen werden 2 Milliarden Kubikfuß Offshore-Gase gewonnen und eine Milliarde Kubikfuß Öl werde von der Phase 14 in diese Raffinerien transferiert.

Zanganeh sagte, dass die iranische Gasproduktion aus dem Feld South Pars, das der Iran mit Katar teilt, zugenommen habe.

'Im Jahr 2014 betrug die Gasproduktion im South Pars-Feld 280 Millionen Kubikmeter pro Tag. Heute ist die Gasproduktion auf über 600 Millionen Kubikmeter pro Tag gestiegen', fügte er hinzu.

Das South-Pars-Gasfeld verfügt über das weltweit größte Gasfeld und gilt als der größte Exporteur von Gaskondensat im Land. Im iranischen Teil dieses Feldes werden 14 Billionen Kubikmeter Gas und 18 Milliarden Barrel Gaskondensat gelagert, was acht Prozent des gesamten Erdgases und etwa der Hälfte der Gasreserven des Landes ausmacht.

9478**