04.02.2019, 10:26
News Code: 83196323
0 Persons
Oman ist bereit, in den iranischen Hafen Chabahar zu investieren

Teheran, 4. Februar, IRNA - Der omanische Botschafter in Teheran sagte, dass die Regierung und der private Sektor des Oman bereit seien, in die iranische Region „Chabahar“ zu investieren.

„Eine verstärkte geschäftliche und wirtschaftliche Zusammenarbeit zwischen Oman und Iran könnte zur Entwicklung der Beziehungen zwischen den beiden Ländern führen“, sagte Saud bin Ahmad Khalid al-Barwani am Sonntagnachmittag bei einem Treffen mit dem Geschäftsführer der Freihandelszone „Chabahar“ Abdulrahim Kurdi.

Der Botschafter beschrieb Chabahar weiter als die beste Plattform für die Beziehungen zwischen Iran und Oman und fügte hinzu, dass der Hafen in Zukunft eine wichtige Rolle bei der Entwicklung des regionalen Handels spielen kann.

Er legte auch großen Wert auf die touristischen, kommerziellen und wirtschaftlichen Möglichkeiten von Chabahar und sagte, der iranische Hafen sei eine attraktive Region für Investitionen.

Der omanische Diplomat drückte die Bereitschaft seines Landes aus, die zweite Phase des Shahid Beheshti-Hafens von Chabahr zusammen mit dem dortigen Passagierterminal des Shahid Kalantari-Hafens umzusetzen.

Der Geschäftsführer von dieser Freihandelszone Abdulrahim Kurdi beschrieb die kommerziellen und handelspolitischen Fähigkeiten und die Möglichkeiten der Chabahar und betonte, dass seine Organisation den Investoren hochwertige Dienstleistungen erbringen möchte, um eine positive Rolle in den Beziehungen zwischen dem Iran und Oman spielen zu können.

Er sagte weiter, dass die bilaterale Zusammenarbeit zwischen Iran und Oman eine positive Rolle bei der wirtschaftlichen Entwicklung der Region spielt und dass die Chabahar-Freihandelszone für mehr industrielle und landwirtschaftliche Investitionen bereit ist.

Er betonte auch, dass die Gespräche und Beziehungen zwischen Oman und der Chabahar operativ werden müssen.

9407**