Petrochemie-Produktionskapazität nach der Islamischen Revolution 22 Mal gestiegen

Teheran, 3. Februar, IRNA - Die Produktionskapazität für verschiedene petrochemische Produkte im Jahr 1979 betrug rund 3 Millionen Tonnen und steigt bis zum Ende dieses iranischen Jahres um das 22 fache auf 66 Millionen Tonnen.

Die Entwicklung der petrochemischen Industrie in den Jahren nach dem Sieg der islamischen Revolution, die auf die Reduzierung des Erdöls abzielt, wurde in verschiedenen Bereichen dieser Industrie einige Rekorde aufgestellt.

Trotz der verschiedenen Herausforderungen beschleunigt die petrochemische Industrie des Irans ihre Entwicklung weiter und angesichts der Infrastruktur im Land kann diese Branche zu einer der profitabelsten Industrien im Iran werden.

Die Anzahl der petrochemischen Komplexe im Iran ist auf 54 Komplexe gestiegen, aber nur 6 iranischen Komplexe waren vor der islamischen Revolution in diesem Bereich aktiv.

Im Jahr 1979 wurden nur 17 Arten von petrochemischen Produkten hergestellt. Aufgrund des wachsenden Trends der Industrie wird sich die Anzahl dieser Produkte bis Ende dieses iranischen Jahres auf 121 Arten erhöhen.

Die Exporte beliefen sich im Jahr 1979 auf 600 Tausend Tonnen, die bis Ende des laufenden Jahres voraussichtlich um mehr als 21 Millionen Tonnen steigen werden.

Der Wert des Exports von petrochemischen Produkten wird bis Ende dieses iranischen Jahres 12 Milliarden und 760 Millionen Dollar betragen.

9478***