01.02.2019, 12:12
News Code: 83192222
0 Persons
Russland begrüßt Registrierung von INSTEX

Moskau, 1. Februar, IRNA - Der russische Botschafter in der EU, Wladimir Chizhov, begrüßte die Einrichtung des Instruments zur Unterstützung des Handelsaustauschs mit Iran (INSTEX) und sicherte, dass dieser Mechanismus zur Aufrechterhaltung des Atomabkommens mit dem Iran beiträgt.

Der Botschafter erklärte außerdem, dass die Anwendung dieses Sondermechanismus auf der nächsten Sitzung der Kommission für Atomabkommen erörtert werde.

Chizhov äußerte auch die Hoffnung, dass dieser Sondermechanismus trotz des Ausstiegs der USA aus dem Atomabkommen die Hindernisse im Handel mit dem Iran beseitigen könnte.

Nach dem Rückzug der USA aus dem Atomabkommen lehnte die EU diese Maßnahme ab und verpflichtete sich, ein Mittel zur Aufrechterhaltung des vorgenannten internationalen Abkommens einzurichten.

Am späten Donnerstag kündigten die Außenminister Deutschlands, Großbritanniens und Frankreichs auf einer Pressekonferenz aus Bukarest offiziell die Einführung des europäischen Sonderfinanzmechanismus an, der als Instrument zur Unterstützung des Handelsaustauschs (INSTEX) bekannt ist.

9407**