Iran begrüßt nationalen Dialog in Venezuela

Teheran, 30. Januar, IRNA – Der Sonderassistent des iranischen Parlamentspräsidenten für die internationalen Angelegenheiten Amir-Abdollahian sagte am Dienstag, der Iran begrüße jede Initiative zur Stabilisierung des Status der venezolanischen Regierung und zur friedlichen Beilegung von Streitigkeiten durch den Dialog zwischen den inneren Parteien.

Bei einem Treffen mit dem venezolanischen Botschafter im Iran, Carlos Antonio Alcalá Cordones, bezeichnete er die Verbindungen zwischen den beiden Ländern als herzlich und die Interventionen der USA in anderen Ländern als eine Bedrohung für den Frieden und die Stabilität in der Welt.

Er fügte hinzu: „Wir beobachten die Entwicklungen in Venezuela sorgfältig und bedauern die Unruhen, die seit Anfang des Jahres im Land gestart haben“.

Amir Abdollahian verurteilte die Interventionen der USA in andere Länder und sagte, dass das direkte Eingreifen in andere Länder leider zu einer Strategie in der Außenpolitik des Weißen Hauses geworden sei und Washingtons Einmischung in Venezuela offensichtlich sei.

Er bezeichnete die Stärkung des innenpolitischen Dialogs und der politischen Lösungen als einen Weg zur aktuellen Krise in Venezuela, und sagte, dass die Streitigkeiten zwischen der venezolanischen Regierung und den Oppositionsgruppen durch den internen Dialog und die politische Lösung erreichbar seien.

Der venezolanische Botschafter lobte den Iran für seine geistige Unterstützung der legalen Regierung des Landes und sagte, Carcass fördere immer die Entwicklung von umfassenden Beziehungen zu Teheran.

Er stellte fest, Washington versuche, die venezolanischen Ölreserven zu dominieren, indem es Oppositionsgruppen im Land provoziere.

9478**