Irans Vizepräsident reist nach Syrien

Teheran, 27. Januar, IRNA – Der iranische Vizepräsident Eshagh Jahangiri, der eine wirtschaftsdelegation leitet, wird in den kommenden Tagen nach Syrien reisen, um an den Sitzungen des obersten gemeinsamen Syrisch-Iranischen Ausschusses teilzunehmen.

Das 14. Treffen des obersten gemeinsamen Syrisch-Iranischen Ausschusses begann am Samstag mit der Teilnahme des stellvertretenden Ministers für Straßen und Stadtentwicklung des Iran, Amir Amini, in Damaskus.

Einige Tagen vor diesem Treffen untersuchten eine Delegation bestand aus iranischen Wirtschaftsexperten die Fragen zur Unterzeichnung von Abkommen zwischen den beiden Ländern, darunter das Abkommen über eine langfristige strategische Partnerschaft zwischen den beiden Ländern während des Besuchs von Jahangiri.

Irans Vizepräsident wird während seiner bevorstehenden Reise nach Damaskus nimmt an einem Wirtschaftsgipfel teil und trifft auch die hochrangigen syrischen Beamten, darunter Präsident Bashar Al-Assad.


9478**