Iran warnt Europa: Erfüllen sie ihr Versprechen, bevor es zu spät wird

Teheran, 27. Januar, IRNA – Der Irans Nuklearchef verwies auf einen seit langem versprochenen europäischen Finanzmechanismus, der den Handel mit dem Iran erleichtern soll, und sagte: „Wir hoffen, dass die Europäer ihr Versprechen halten, bevor es zu spät wird“.

Salehi drückte sein Bedauern über die nicht ermutigende Zusammenarbeit der Europäer in Bezug auf Atomabkommen.
Er brachte ferner die Hoffnung zum Ausdruck, dass „bevor es zu spät ist, die Europäer ihre Versprechen erfüllen müssen, ansonsten befürchte ich, dass zukünftige Entwicklungen weder für uns noch für die anderen Beteiligten des Atomabkommens förderlich sein wird“.

Er sagte am Sonntag IRNA: „Das iranische Atomabkommen ist durch viele Bemühungen ins Leben gerufen worden. Deswegen wollen wir nicht, dass es durch die Mitglieder des Deals gebrochen und verletzt wird“.

Irans Atomchef bekräftigte, dass die Islamische Republik Iran ihre Verpflichtungen aus dem Atomabkommen erfüllt habe und es die 13 Berichte der internationalen Atomenergieorganisation bestätige. „Die Europäer haben seit einigen Monaten versprochen, SPV einzurichten, aber es wurde nicht realisiert.“

Er verwies auf die Berichte, dass SPV am kommenden Montag durch europäische Länder geklärt wird, und sagte: „Ich hoffe, dass sie diesen Schritt tun, weil dies eine Ermutigung ist und dazu beitragen wird, das Vertrauen aufrechtzuerhalten, das wir zwischen den beiden Seiten so hart aufgebaut haben. Andernfalls werden wir das Vertrauen verlieren, und sobald das Vertrauen verloren ist, werden alle verlieren.“

9407**