22.01.2019, 12:27
News Code: 83179795
0 Persons
Iran verurteilt Selbstmordanschlag im Westen von Kabul

Teheran, 22. Januar, IRNA – Der Sprecher des iranischen Außenministeriums, Bahram Ghasemi, hat den Selbstmordanschlag auf eine Militärbasis im Westen von Kabul nachdrücklich verurteilt, bei dem dutzende Menschen ums Leben kamen.

Er äußerte sein Beileid und seine tiefste Anteilnahme für die Familien der Opfer sowie für die Völker und Regierungen dieses Landes.

Ghasemi verurteilte jeden Einsatz von Mord und Gewalt und betonte die Wichtigkeit eines nationalen Dialogs und Verständnisses in Afghanistan, um Frieden und Stabilität in diesem Land zu erreichen.

Am 21. Januar griffen Selbstmordattentäter den militärischen Komplex der nationalen Sicherheitskräfte in der Region Maidan-Wardak in Afghanistan an. Lokale Behörden in der Provinz sagen, fünf Terroristen trugen Militärkleidung.

Den offizielen Behörden zufolge sind mindestens 20 Soldaten bei diesem Selbstmordanschlag auf eine Militärbasis in Kabul getötet worden.

9478**