Iran will freundschaftliche Beziehungen zu allen Nachbarländern aufbauen

Teheran, 20. Januar, IRNA - Der erste Vizepräsident des Iran, Eschagh Jahangiri, bekräftigte die Entschlossenheit des Iran, freundschaftliche Beziehungen zu allen Ländern der Region aufzunehmen, wobei er insbesondere die Schlüsselrolle von Hajj bei der Entwicklung der Beziehungen unter den islamischen Ländern hervorhob.

Jahangiri betonte die Bedeutung der Hajj-Pilgerfahrt für das iranische Volk und sagte, dass „Hajj als kulturelle und religiöse Diplomatie eine konstruktive und wirksame Rolle bei der Förderung der Beziehungen zwischen den islamischen Ländern spielen kann“.

Der Präsident der iranischen Hajj- und Pilgerorganisation, Alireza Rashidian, kündigte die Wiedereröffnung des Büros der iranischen Hadsch-Organisation in Saudi-Arabien an und hofft, dass dies zur Verbesserung der Lage der iranischen Pilger während der Hajj-Zeremonie beitragen wird.

Der Iran und Saudi-Arabien unterhalten in der gegenwärtigen Situation keine diplomatischen Beziehungen, aber die Behörden beider Länder rufen Dialoge zur Hajj-Frage an.

9407**