18.01.2019, 21:03
News Code: 83175454
0 Persons
Atomabkommen mit Iran: Peking warnt vor illegalen Handlungen

Peking, 17. Januar, IRNA- Der Sprecher des chinesischen Außenministeriums, Lu Kangn, sagte am Donnerstag, sein Land wende sich gegen illegale Maßnahmen, die gegen das 2015 unterzeichnete international anerkannte Abkommen verstoßen.

In einem Gespräch mit der IRNA lehnte Pequín jede Maßnahme, die gegen das iranische Atomabkommen verstößt, oder die Auferlegung eines zunehmenden Drucks auf den Iran ab, und betont, dass diese Maßnahmen „inakzeptabel“ seien.

Jede Maßnahme gegen den Nukleardeal ist dekonstruktiv und wirkt sich daher nachteilig auf den Frieden, die Sicherheit und die Stabilität der Region aus.

Die Länder, die 2015 das Nuklearabkommen mit dem Iran unterzeichnet haben, müssen sich an ihre Versprechen halten und ihren Verpflichtungen uneingeschränkt nachkommen, fügte er hinzu.

9407**