Federica Mogherini wird nicht nach Polen reisen

London, 17. Januar, IRNA – Eine EU-Sprecherin gab bekannt, dass es unwahrscheinlich ist, dass die EU-Außenbeauftragte Federica Mogherini an der von den Vereinigten Staaten in Polen vorbereiteten anti-iranischen Konferenz teilnehmen wird.

Die europäische Vertreterin sagte am Donnerstag in einem exklusiven Interview mit IRNA in London: „Wir sind uns der Konferenz mit dem Titel ‚Frieden und Sicherheit im Nahen Osten‘ bewusst. Da Frau Mogherini jetzt auf Reisen ist, erscheint es unwahrscheinlich, dass sie an der Konferenz teilnehmen wird“.

Der US-Außenminister Mike Pompeo hat am vergangenen Freitag angekündigt, dass am 13. Und 14. Februar eine Sitzung zum Thema „Iran“ in Warschau abgehalten wird.

Er hat behauptet, dass die Politiker aus Asien, Afrika, Länder der westlichen Hemisphäre, Europa und Nahen Osten an dieser Sitzung Teilnehmen werden.

Der iranische Außenminister Mohammad Javad Zarif reagierte auf eine geplante anti-iranische Sitzung in der polnischen Hauptstadt sagte: „Die Schande kann ‎Warschau nicht abwaschen“.‎

Zarif twittere: „Während der Iran Polen im Zweiten Weltkrieg gerettet hat, beherbergt es jetzt einen verzweifelten anti-iranischen Zirkus“.

Iranischer Topdiplomat erinnerte die Teilnehmer der Konferenz daran, dass die Gäste, die an der letzten Anti-Iran-Show von USA teilgenommen haben, entweder tot, in Ungnade gefallen oder an den Rand gedrängt seien.

9407**