Strategischer Chabahar-Hafen wird neue Route für Bitumenexporte Irans

Chabahar, 16. Januar , IRNA – Der stellvertretende Direktor für Technologie von Pasargad Oil Company, Amir Hossein Aria, sagte am Mittwoch, der wichtige und strategische Hafen von Chabahar sei ein neuer Transit des Exports von iranischem Bitumen in verschiedene Länder der Welt.

Er erklärte in einem Interview mit IRNA, dass Pasargad Oil Company 3.5 Millionen Tonnen Bitumen pro Jahr produziert, von denen 1,5 Tonnen im Inland verbraucht werden, und weitere 2 Millionen werden in 30 Länder in Asien, Europa und Afrika exportieren.

Er fügte hinzu, dass jede Tonne Bitumen 350 Dollar kostet, was dem Land die Währung bringt, und Chabahar wird als sicherer und kostengünstiger Weg angesehen, um iranisches Bitumen zu exportieren.

„Nachdem wir die notwendige Forschung unter Beteiligung von Investoren in der Region durchgeführt haben, liefern wir einen Teil des Exportbitumens durch den Hafen von Chabahar“, fuhr er fort.

Im Iran sind 7 Unternehmen in der Produktion und im Export von Bitumen tätig, von denen 6 mit dem Ölcompany Pasargad zusammenarbeiten.

Der Generaldirektor der Häfen von Sistan und Belutschistan hat früher erklärt, dass der Hafen von Chabahar mit einer Jahreskapazität von 8,5 Millionen Tonnen für den Export verschiedener Arten von Gütern verwendet werden könne.

Er sagte, Iran sei der größte Produzent und Exporteur von Bitumen im Nahen Osten.

9478**