Iranischer Botschafter in London hält die Einmischung der britischen Regierung für inakzeptabel

London, 14. Januar, IRNA - „Der britische Außenminister hat mich heute ins Außenministerium einbestellt und sich besorgt über den Hungerstreik von Nazanin Zaghari-Ratcliffe geäußert“, sagte der iranische Botschafter im Vereinigten Königreich am Montag.

„Die Doppelbürger gelten als iranische Staatsbürger und genießen Bürgerrechte“, sagte Hamid Baidinejad im Interview mit IRNA und fügte hinzu, dass Nazanin Zaghari-Ratcliffe als iranische Staatsbürgerin im Gefängnis Zugang zu medizinischen Dienstleistungen in Anspruch genommen hat und weiter in Anspruch nehmen werde.

Der iranische Botschafter in London fügte hinzu, der Iran halte eine Einmischung der britischen Regierung in diese Angelegenheit für inakzeptabel, weil Zaghari wegen der Spionage-Fall für dieses Land im Gefängnis sitze.

Er betonte, die Intervention der britischen Regierung sei nicht nur nutzlos , sondern sie führe zur einer negativen Reaktion der iranischen Regierung und Nation auf die Politik dieses Landes.

Die britischen Medien berichteten am Montagmorgen, dass Hamid Baeidinejas ins britische Außenministerium einbestellt worden ist.

9407**