Russland: EU hat den Test der Implementierung des Atomabkommens nicht bestanden

Moskau, 12. Januar, IRNA - Die Sprecherin des russischen Außenministeriums sagte am Freitag, die EU habe die Prüfung ihrer eigenen außenpolitischen Souveränität, im Rahmen des Atomabkommens mit dem Iran, nicht bestanden.

Maria Zakharova bezeichnete die EU-Maßnahmen, iranisches Atomabkommen zu erhalten, als einen Langzeittest, um die aggressive Entwicklung der Situation zu verhindern und eine für beide Seiten akzeptable Lösung zu finden.

Sie lobte die Diplomatie der EU und betonte, dass eigentlich der Test nach der Unterzeichnung des Abkommens und besonders nach dem US-Rückzug aus dem Deal begonnen worden ist.

Ihr zufolge wird sich Russland in unterschiedlichen Bereichen weiter bemühen, um den Nukleardeal am Leben zu erhalten und die Unternehmen motivieren, in Iran zu investieren.

9407**