Irans jährliche Kronleuchterauslieferungen in Nachbarländer berträgt 200 Millionen Dollar

Teheran, 12. Januar, IRNA - Der Chefdirektor der Genossenschaft der Hersteller von Kronleuchtern und dekorativen Lampen, Mohammad Reza Ghare Yazi, sagte am Freitag, dass die jährlichen Kronleuchterauslieferungen in Nachbarländer aus dem Iran 200 Millionen Dollar betragen.

„Diese Branche kann in der gegenwärtigen Situation für das Land von großer Bedeutung sein“, erklärte er am Rande der internationalen Fachausstellung von Kronleuchter und fügte hinzu, Iran gehöre zu den ersten fünf Ländern, die dieses Produkt herstellen.

„Irak, Türkei, Armenien, Aserbaidschan und Kasachstan gehören zu den wichtigsten Exportmärkten für Kronleuchter aus dem Iran, und Iran exportiert auch Kronleuchter in die Länder des Persischen Golfs, Saudi-Arabien, die Europäische Union und die Länder Ostasiens“, betonte er.

Er stellte fest, dass die Präsenz iranischer Unternehmen eine gute Gelegenheit bietet, ihre Produkte und Exporte vor allem für die Nachbarländer vorzustellen.

26. Internationale Fachausstellung von Kronleuchter findet vom 11. Januar bis zum 14. Januar in der iranischen Hauptstadt, Teheran, statt.

9478**