Verhandlungen mit Taliban zielen auf die Wiederherstellung der Stabilität in Afghanistan ab

Teheran, 7. Januar, IRNA – Der Irans Verteidigungsminister Brigadegeneral Amir Hatami sagte, Teheran habe mit Taliban in Abstimmung mit der afghanischen Regierung verhandelt, um Frieden und Ruhe in Afghanistan wiederherzustellen.

Brigadegeneral Hatami sagte IRNA am Rande der Internationalen Konferenz für Sicherheit in Westasien in Teheran, dass der Iran mit Taliban in voller Übereinstimmung und Abstimmung mit der afghanischen Regierung verhandelt habe, um eine Lösung für die Wiederherstellung von Frieden zu finden.

In Bezug auf die Sicherheit im Westasien kritisierte er, dass die Region seit der Ansiedlung des Westens in dieser Region dauerhaften Unsicherheiten ausgesetzt sei.

Hatami bedauerte, dass die Region in den letzten acht Jahren eine ihrer blutigsten Perioden erlebte, und sagte, dass die Menschen in der Region aufgrund der Präsenz des Westens ernsthaften Problemen gegenüberstanden.

Der Iran und die USA spielen in Westasien unterschiedliche Rollen, sagte er und versicherte, dass die Islamische Republik ihren Brüdern in der Region stets aufrichtig geholfen hat.

„Wir waren zu jeder Zeit und an jedem Ort präsent, an dem die Sicherheit der Region gefährdet wurde. Wenn die Sicherheit nicht erhalten bleibt, wird die Instabilität auf die gesamte Region übertragen“, warnte er.

Er sagte abschließend, dass eine der letzten Maßnahmen, die der Iran zur Wiederherstellung von Frieden und Stabilität getroffen hat, der Kampf gegen den Terrorismus ist, insbesondere gegen Daesh, die zahlreiche Verbrechen begangen haben.

9407**