Irans jährliche Auslieferungen in Irak beträgt 11 Milliarden Dollar

Sanandaj, 7. Januar, IRNA – Der Generalsekretär der iranischen Kommission für wirtschaftliche Entwicklungsbeziehungen zwischen Syrien und dem Irak, Hassan Danaiefar, sagte, Irak sei mit einem Gesamtexport von mehr als 11 Milliarden Dollar das führende Exportziel von Rohstoffen des Landes.

Er verwies am Sonntag auf die iranischen Exporte in den Irak in verschiedenen Teilen von Nicht-Öl-Produkten und Energie und erklärte, im Gütersektor beliefe sich das Volumen unserer Exporte in das Land im vergangenen Jahr auf 6,4 Mrd. Dollar, was in diesem Jahr voraussichtlich um 35 % auf 8,1 Mrd. Dollar steigen werde.

Danaiefar fügte hinzu, dass die iranischen Exporte in den ersten neun Monaten dieses Jahres um mehr als 40 Prozent gestiegen haben.

Er wies darauf hin, dass derzeit im Energiesektor 1.200 Megawatt Strom von drei Standorten in Shalamcheh, Fakkeh und Kermanshah in den Irak exportiert werden.

„Im Zusammenhang mit dem Export von Strom aus der Provinz Kurdistan in die Provinz Kurdistan von Irak wurden ebenfalls Verhandlungen geführt“, führ er fort.

Hassan Danaiefar stellte fest, dass derzeit zwei Linien mit 25 Millionen Kubikmeter Gas pro Jahr in den Irak exportiert werden, und fügte hinzu: „Die Energieexporte des Iran in das Land beliefen sich in diesem Jahr auf 3,5 Milliarden Dollar“.

9478**