04.01.2019, 19:32
News Code: 83158540
0 Persons
Zarif: Drohung führt zur Drohung, Respekt zu Respekt

Teheran, 4. Januar, IRNA - Der iranische Außenminister reagierte auf die Behauptungen seines amerikanischen Amtskollagens und erinnerte ihn daran, dass Drohung zur Drohung führt und Respekt zu Respekt.

Zarif antwortete auf Behauptungen seines amerikanischen Kollegen Mike Pompeo zum geplanten Abschuss von drei Space Launch Vehicles (SLV) durch Iran.

„Irans Satelliten-Abschuss ins All und die Raketentests verstoßen NICHT gegen die Resolution 2231. Die USA haben sie in erheblichem Maße verletzt und deshalb können sie niemanden belehren“, schrieb Zarif den US-Außenminister adressierend auf seinem Twitter am Donnerstagabend.

Er erinnerte die US-Regierung an folgende Grundsätze:

1. Die Resolution 1929 ist nicht mehr gültig.
2. Drohungen führen zu Drohungen, während Respekt zu Respekt.

Die Resolution 1929 des Sicherheitsrats der Vereinten Nationen wurde am 9. Juni 2010 verabschiedet und verhängte schwere Wirtschaftssanktionen gegen den Iran. Am 20. Juli 2015 und nach dem Atomabkommen zwischen dem Iran und sechs Ländern (USA, Russland, Großbritannien, Frankreich, China und Deutschland) verabschiedete der Sicherheitsrat jedoch die Resolution 2231, mit der alle Atom-Sanktionen gegen den Iran aufgehoben wurden.

9407**