Kampf ist der einzige Weg, um Palästinenser ihre Rechte zu erreichen

Teheran, 2. Januar, IRNA – Der iranische Präsident, Hassan Rouhani, sagte, der einzige Weg, um Palästinenser ihre Rechte erreichen zu können, sei der Kampf gegen das zionistische Regime.

Er betonte bei einem Treffen mit dem Generalsekretär der palästinensischen islamischen Dschihad-Bewegung, Ziad Al-Nakhaleh, dass alle Muslime das palästinensische Volk unterstützen sollten, damit die Flüchtlinge ihre Heimat zuruckkehren können und sie sollten Quds als ständige Hauptstadt von Palästina anerkennen.

Rouhani erklärte, Iran hatte das palästinensische Volk seit dem Sieg der islamischen Revolution unterstützt und fügte hinzu, dass die palästinensische Nation weiterhin gegen das zionistische Regime bekämpfen sollten, damit sie ihre Rechte erreichen können.

Rouhani stellte fest, dass Iran unbedingt die Feinde beim wirtschaftlichen Krieg besiege. Er betonte, der Oberste Führer der islamischen Revolution stehe diesen Verschwörungen gegenüber, und die Nation Irans seien auch beiem Kampf und Widerstand vereint.

Ziad Al-Nakhaleh erklärte bei diesem Treffen, zweifellos spielen die Unterstützung und die Haltung der islamischen Republik Iran eine wichtige Rolle beim Scheitern der Bemühungen, die die Rechte der Palästinenser verletzen können.


9478**