Europa arbeitet weiter an Zweckgesellschaft, um Handel mit Iran zu erleichtern

Teheran, 2. Januar, IRNA – Die Außenbeauftragte der Europäischen Union Federica Mogherini sagte, die Bemühungen um die Implementierung der Zweckgesellschaft (SPV) werden im Jahr 2019 auch fortgesetzt

Mogherini erklärte in einem Bericht mit dem Thema „12 Dinge, die wir 2019 mitbringen sollten“, dass die Europäische Union ihre Bemühungen, um das Handel mit dem Iran während den Sanktionen zu erleichtern, fortsetzen werde.

Sie bezeichnete die EU-Bemühungen, um iranisches Atomabkommen zu schützen, als eines der wichtigsten Ereignisse in 2018.

Mogherini verwies auf den einseitigen Rückzug der USA aus dem Deal im Jahr 2018 und bekräftigte die Zusage der Unterzeichner des Deals, den Deal beizubehalten. „Im Namen der anderen Länder, die den Deal ausgehandelt und abgeschlossen haben, habe ich die Entschlossenheit der internationalen Gemeinschaft bestätigt, den Deal und seine Umsetzung zu bewahren.“

Am 8. Mai stieg die US-Regierung einseitig aus dem Atomabkommen mit dem Iran aus und verhängt Sanktionen gegen das Land.

SPV, auch als Zweckgesellschaft bezeichnet, ist ein von der Europäischen Union vorgeschlagener Finanzierungsmechanismus zur Erleichterung des Handels mit dem Iran.

Mogherini hatte kürzlich gesagt, dass es fertiggestellt sei und voraussichtlich vor dem Jahresende in Kraft treten wird.

Die europäischen Außenminister sind sich einig, dass das Atomabkommen 2015 mit dem Iran gerettet werden muss.

9407**