Iran kann nicht unbegrenzt auf versprochene Zweckgesellschaft warten

Teheran, 30. November, IRNA – „Der Iran kann nicht auf den von der Europäischen Union versprochenen Mechanismus, den SPV (Special Purpose Means, zur Aufrechterhaltung des bilateralen Handels), auf unbestimmte Zeit warten“, warnte der stellvertretende Außenminister Abbas Araghchi.

Trotz des US-Drucks setzt die EU ihre Bemühungen fort, einen Finanzmechanismus zu fördern, der den Handel mit dem Iran ermöglicht, sagte der stellvertretende Minister für politische Angelegenheiten Araghchi in einem exklusiven Interview mit IRNA am Freitag.

Er fügte hinzu, dass die EU mehr Zeit brauche, um sie in Gang zu setzen, betonte jedoch, dass der Iran nicht unbegrenzt warten könne.

„Der Iran führt weiterhin Gespräche mit Russland, China und europäischen Ländern, um das Atomabkommen zu retten.“ Er erinnert daran, dass Teheran nur dem Nukleardeal verpflichtet bleibe, wenn seine Interessen garantiert werden.

In Bezug auf seine Reise nach Algerien erklärte der stellvertretende Minister, er beabsichtige, an der siebten Runde der politischen Gespräche zwischen dem Iran und Algerien teilzunehmen, und bezeichnete seine Treffen mit den algerischen Behörden als sehr konstruktiv und drängte auf die Stärkung der bilateralen Beziehungen in allen Bereichen.

9407**