Iran erreicht Meistertitel

Urmia, 30. November, IRNA – Das iranische Freestyle-Wrestling-Team Martyrs erreichte Meistertitel beim 14. internationalen Weltmeisterschaften am Mittwoch in Urmia, im Nordwesten Irans.

Am ersten Tag dieses Turniers besiegte Freestyle-Wrestling-Team Irans mit dem Sieg 8:2 seinen West-Aserbaidschanischen Rivale und rangierte an erster Stelle.

An diesen Wettbewerben nehmen 8 ausländische Teams und 8 Teams aus dem Iran, darunter die Teams von Aserbaidschan, Georgien, Armenien, Syrien, 6 Teams aus dem Iran und 2 Teams aus West-Aserbaidschan.

Nach Angaben des Verbandes nehmen 60 iranischen Athleten in Form von sechs Mannschaften an den 14. Internationalen Meisterschaften teil.

Die letzte Runde dieser Wettbewerben fand im letzten Jahr in Karaj, Teheran, statt.

Junior internationalen Wrestling-Wettbewerben wird vom 28. November bis zum 30. November in Urmia abgehalten.

9478**