Iran und Europa einigen sich auf Verstärkung der nuklearen Zusammenarbeit

Teheran, 28. November, IRNA - Iran und Europa betonten am Dienstag die Notwendigkeit der Förderung einer friedlichen Zusammenarbeit im Nuklearbereich im Rahmen des Atomdeals.

In einer Erklärung am Ende des 4. Seminars über nukleare Zusammenarbeit, das vom 26. bis 27. November in Brüssel stattfand, forderten sie eine weitere Zusammenarbeit im Bereich der Kernenergie.

Dieses Seminar ist eine Plattform, um die Diskussionen über die beiden früheren Veranstaltungen fortzusetzen.

In Bezug auf die Anwesenheit von Beamten, darunter die Generalsekretärin des Europäischen Auswärtigen Dienstes Helga Schmid, der stellvertretende Außenminister Abbas Araghchi und der iranische Nuklearchef Ali Akbar Salehi, hieß es in dieser Erklärung, dass die hochrangige Vertreter der Gemeinsamen Forschungsstelle und der internationalen Kooperations- und Innovations- und Forschungsabteilungen von Europa.

Am Ende fügte die Erklärung hinzu: „Die beiden Seiten einigten sich darauf, in 2019 ein weiteres Seminar abzuhalten, und zeigten sich zufrieden mit den Fortschritten auf dem Gebiet der nuklearen Zusammenarbeit und Angelegenheiten“.

Die 4. Runde der politischen Gespräche auf hoher Ebene zwischen Iran und der Europäischen Union fand am Montag in Brüssel statt.
9478**