Iran fühlt sich nicht von Nachbarländern bedroht

Teheran, 27. November, IRNA - Der iranische Stabschef Generalmajor Mohammad Bagheri sagte, der Iran könne auf jede Bedrohung reagieren und fühle das Land sich nicht von Nachbarländern bedrohe.

Generalstabschef Bagheri erklärte, dass die iranischen Streitkräfte zu Drohungen bereit seien, und sagte, dass sie sich nicht von Nachbarländern bedroht fühle und den Feind fürchte, an den Angriff auf das Land zu denken, weil die Streitkräfte des Landes stark seien und die iranische Nation wachsam sei.

Er sagte in einer lokalen Zeremonie, dass die Weltstreitkräfte zum Schluss gekommen seien, dass Militärkrieg mit dem Iran kein Ergebnis bringen würde.

Der Stabschef betonte, dass die Bereitschaft für seine Angriffe während der Friedensperiode zu einer Zunahme der abschreckenden Macht führe, und erklärte, dass die Bereitschaft für die Angriffe den Feind bereuen würde.

9407**