Iran fordert Stärkung der Einheit unter der islamischen Ummah

Teheran, 26. November, IRNA – Der iranische Parlamentspräsident, Ali Larijani, sagte am Montag in einer Botschaft anlässlich des Geburtstags von Prophet Mohammed (PBUH) an seine Kollegen in den muslimischen Ländern, dass Iran auf stärkere Beziehungen und Sympathie unter den Lehren des Islam hoffe.

„Wir hoffen, dass wir angesichts der islamischen Ausbildung die Stärkung der Herzlichkeit und Brüderlichkeit in der muslimischen Welt erleben und unter der Unterstützung des Heiligen Qurans und der prophetischen Tradition mehr als zuvor die Zusammenarbeiten und parlamentarische Beziehungen zwischen den miuslimischen Ländern verstärken können“, erklärte Larijani.

An dieser Konferenz in der iranischen Hauptstadt, Teheran, nahmen religiöse, wissenschaftliche und politische Persönlichkeiten aus muslimischen Ländern aus aller Welt teil.

Iran veranstaltet diese jährliche Konferenz anlässlich der Woche der islamischen Einheit, die anlässlich des Geburtstags des edlen Propheten des Islam stattgefunden hat.

9478**