Iran ist bereit, die Interessen der Menschen in Saudi-Arabien ohne Dollar zu unterstützen

Teheran, 24. November, IRNA – Irans Präsident, Hassan Rouhani, bekundete die Bereitschaft des Landes, die Menschen in Saudi-Arabien gegen Aggression, Terrorismus und Plünderungen zu unterstützen, ohne Geld zu bekommen.

„Wie wir dem irakischen, syrischen, afghanischen und jemenitischen Volk geholfen haben, sind wir auch bereit, die Interessen der saudischen Nation gegen Terrorismus, Feind der Region und Supermächten mit aller Kraft unterstützen, ohne sie 450 Milliarden Dollar zu bekommen oder sie zu verachten“, sagte Rouhnai bei der Eröffnungszeremonie der 32. Internationalen Konferenz der Islamischen Union in Teheran.

Rouhani fügte hinzu: „Wir betrachten Sie und die Völker der Region als unsere Brüder.“

„Sich auf Ausländer zu verlassen, ist der größte historische Fehler. Sie gaben ein Geschenk in Höhe von 450 Milliarden Dollar, um ihre Sicherheit zu gewährleisten?“, fuhr er fort.

Irans Staatschef verwies darauf, dass der Iran das Volk von Mekka und Medina als seinen eigenen Bruder betrachtet. „Sie sollten Iran und Islam nicht fürchten. Sie sollten Angst vor den Supermächten, Verräter und Verbrecher haben“.

9407**