Südkorea setzt seine Handelsbeziehungen mit Iran fort

Rasht, 20. November, IRNA – Der Südkoreanische Botschafter in Teheran, Yu Jang Hian, erklärte am Montag bei einem Treffen mit dem Leiter des Stadtrates von Rasht, Amir Hossein Alavi, dass Südkoea seine Geschäftsbeziehungen mit dem Iran fortsetzen könne.

Er betonte bei diesem Traffen diplomatische Beziehungen zwischen Teheran und Seoul und fügte hinzu, dass wir die einseitige Sanktionen, die einige Länder gegen den Iran verhängt haben, erfolgreich überwinden können.

Er sagte, dass Südkorea eines der Länder sei, die von den Sanktionen gegen den Iran ausgenommen worden sei, und erklärte: „Wir können unsere Handelsbeziehungen fortsetzen und auch Rohöl aus dem Iran kaufen“.

Südkoreanischer Botschafter in Teheran wies darauf hin, dass diese Zusammenarbeiten nicht auf den Ölimport durch den Iran und elektronische Produkte beschränkt wäre, sondern in globalen-, regionalen- und Umweltfragen.

9478**