Russland beginnt Handel mit Iran in nationalen Währungen

Moskau, 19. November, IRNA – Der Energieminister Russlands, Alexander Nowak, teilte am Montag mit, dass Moskau entschlossen sei, den Handel mit dem Iran in nationaler Währung auszubauen, um die Zusammenarbeit zwischen den beiden Ländern fortzusetzen.

Die türkische Nachrichtenagentur Anadolu berichtete, dass Russland trotz der US-Sanktionen weiterhin mit dem Iran kooperieren werde.

„Wir erkennen keine der einseitigen US-Sanktionen gegen den Iran an, die nicht vom Sicherheitsrat der Vereinten Nationen genehmigt werden“, betonte Alexander Nowak.

Alexander Nowak, der die gemeinsame Kommission für Handel und wirtschaftliche Zusammenarbeit zwischen Iran und Russland leitet, erklärte über die Verhandlungen mit den nationalen Währungen zwischen den beiden Ländern: „Dies bietet eine gute Gelegenheit, die Zusammenarbeit mit dem Iran auszubauen“.

9478**