Ayatollah Khamenei betont die Notwendigkeit der  Aufrechterhaltung der nationalen Einheit im Irak

Teheran, 17. November, IRNA - Der Oberster Führer der Islamischen Revolution betonte beim Treffen mit dem irakischen Präsidenten, der Weg, die Probleme zu überwinden und mit den Verschwörungen des Böswilligen umzugehen sei Aufrechterhaltung der nationalen Einheit im Irak, richtige Anerkennung der Freunde und Feinde, sich auf die Jugendkraft verlassen und Beziehungserstärkung mit dem Religionsgelehrte.

Der Oberste Führer der Islamischen Revolution Ayatollah Khamenei traf am Samstagabend den irakischen Präsidenten, Barham Saleh, und seine begleitende Delegation und hat seine Zufriedenheit über die erfolgreiche Abhaltung der Parlamentswahlen im Irak und die Wahl des Präsidenten, des Premierministers und anderer Beamter zum Ausdruck gebracht.

Er betrachtete die tief verwurzelten und historischen Kommunikationen der beiden Länder Iran und Irak als wichtig und sagte, die Kommunikationen der beiden Nationen seien einzigartig und deren auffallendste Beispiel sei die große religiöse Großwanderung in Arbaeen (40. Tag des Martyriums von Imam Hussein (as)).

Ayatollah Khamenei verwies auf die Anwesenheit von mehr als zwei Millionen iranischen Pilgern bei der Arbaeen-Großwanderung in diesem Jahr und betonte: 'Die Herzen aller iranischen Pilger waren nach ihrer Rückkehr voller Dank für die Gastfreundschaft der Iraker und es ist ein Zeichen für die Großzügigkeit der Iraker, iranische Pilger aufzunehmen'.

Ajatollah Khamenei fügte hinzu, da die irakische Nation nach der autokratischen Ära der Eigentümer des Landes sei und Unabhängigkeit und Wahlrecht habe, suchen einige Regierungen und böswillige Länder danach, dass das irakische Volk diesen großen Sieg und diese Leistung nicht genießt.

Er betonte: 'Die einzige Möglichkeit, diesen Verschwörungen zu begegnen, besteht darin, die Einheit zwischen irakischen Gruppen, einschließlich Arabern, Kurden, Schiiten und Sunniten, zu erhalten und zu stärken'.

9641/