Mehr als 80 Prozent der iranischen handgeknüpften Teppiche exportiert

Zahedan, 14. November, IRNA - Der Vorsitzende des Directoriums von Entrepreneurship Fund Omid, Ali Rabiei, sagte, dass jährlich 400 Tonnen handgeknüpfte Teppiche im Iran hergestellt und mehr als 80 Prozent davon in verschiedene Länder der Welt exportiert werden.

Ali Rabiei erklärte am Dienstag auf einer Teppichkonferenz in Tschahbahar, dass die handgeknüpften Teppiche im Iran einen guten Platz haben, und verschiedene Gruppen, darunter ländliche Frauen die Hauptwebereien die Teppiche seien.

Er fügte hinzu, dass der iranische Teppich die iranische Kultur der Welt sich vorstellen könne.

„Alle Beamten und Aktivisten sowie Kapitalisten des privaten Sektors sollen die Umsetzung von Beschäftigungsplänen vornehmen“, betonte Rabiei.

Der Leiter der nationalen Teppichzentrum Irans erklärte auch, Tschahbahar ein guter Ort für die Eingabe von Teppichrohstoffen sei und in diesem Bereich aktiv sein könne.

9478**