14.11.2018, 10:14
News Code: 83099083
0 Persons
„Sultan der Münze“ im Iran hingerichtet

Teheran, 14. November, IRNA - Am frühen Mittwochmorgen wurden Vahid Mazloumin und Mohammad Esmael Ghasemi wegen Korruption in der Wirtschaft hingerichtet.

Vor fast einem Monat hat der oberste Gerichtshof des Iran den Wirtschaftsstörer Vahid Mazloumin und sein Komplize Mohammad Esmael Ghasemi zum Tode verurteilt.

Der 58-jährigen Vahid Mazloumi, der in den iranischen Medien allgemein als „Sultan der Münzen“ bezeichnet worden war, und Mohammad Esmael Ghasemi wurden wegen Horten der Goldmünzen und anderer harter Währung, Wirtschaftsverbrechen, Korruption im Wirtschaftssystem, illegaler Interaktionen und Währungsschmuggel schuldig gesprochen.

Der Wirtschaftsstörer wurde im Juli festgenommen, nachdem er 2 Tonnen Goldmünzen erworben hatte und diese zu höheren Preisen weiterverkaufte.

Diese Hinrichtung wird in dieser aktuellen wirtschaftlichen Lage im Iran als ein Signal für Entschlossenheit der Regierung im Kampf gegen Wirtschaftsterrorismus interpretiert.

9407**