10.11.2018, 09:34
News Code: 83093709
0 Persons
Zarif: USA haben ISIS ausgelöst

Teheran, 10. November, IRNA – Der iranische Außenminister, Mohammad Javad Zarif, bezeichnet die US-Kriegstreiberei als einen Grund für die Entstehung von ISIS-Terrorgruppe und Al-Qaida-Mitgliedsorganisationen.

„Der sogenannte ‚Krieg gegen den Terrorismus‘ der USA hat 500.000 Menschenleben gekostet. Seit 2016 sind über 110.000 ums Leben gekommen. Das Debakel hat im Irak, in Syrien, Libyen und im Jemen Zerstörungen verursacht“, twitterte Zarif am Freitagabend.

„Die Kosten für US-Steuerzahler betragen 7.000 Tote Amerikaner sowie 5,6 Billionen US-Dollar, und für den Nahen Osten sind sie unberechenbar“, fügte er hinzu.

Das amerikanische Forschungsinstitut „Watson“ teilte am Freitag mit, dass die US-Kriege nach dem 11. September 2001 im Irak und in Afghanistan und in anderen Ländern eine halbe Million Menschen das Leben gekostet haben.

9407**