17.09.2018, 14:32
News Code: 83036182
0 Persons
Irans Präsident wird an der UN-Generalversammlung teilnehmen

Teheran, 17. September, IRNA - Der Sprecher des iranischen Außenministeriums, Bahram Ghasemi, kündigte an, dass Präsident Rouhani an der 73. Generalversammlung der Vereinten Nationen (UN) teilnehmen werde. „Es ist eine Gelegenheit, sich mit anderen Beamten auf der Präsidentschafts- und Ministerebene zu treffen.“

Ghasemi sagte bei seiner wöchentlichen Pressekonferenz am Montag: „Die Teilnahme an der Generalversammlung der Vereinten Nationen ist keine neue Sache. Es ist eine wichtige Gelegenheit, das Diplomatie-Werkzeug zu nutzen, um die Position und Standpunkte unseres Landes auszudrücken.“

In Bezug auf die Zukunft des Atomabkommens sagte er auch: „Iran ist ständig im Kontakt mit Europa und sucht nach Mechanismen, die Iran-Europa helfen, die Wirtschaftsbeziehungen fortzusetzen.“

Ihm zufolge waren die früheren Pläne entweder nicht praktikabel oder hatten nicht die erforderlichen Garantien. „Einige alternative Pläne wurden vorgeschlagen, und jetzt suchen wir nach Mechanismen, die die wirtschaftliche Zusammenarbeit zwischen Iran und Europa unterstützen.“

Ghasemi hoffte, dass die Außenminister Irans und der G4 + 1 (Großbritannien, Russland, Frankreich und China sowie Deutschland) am Rande der bevorstehenden Generalversammlung der Vereinten Nationen in New York zusammentreffen werden, um Wege zu neuen Phasen zu besprechen.

Die 73. Sitzung der Generalversammlung der Vereinten Nationen (UNGA 73) wird am 18. September 2018 eröffnet. Der erste Tag der Generaldebatte auf hoher Ebene findet am Dienstag, 25. September 2018, statt und soll neun Arbeitstage dauern.

9407**