Asienspielen 2018: Saeid Rajabi gewinnt 4. Goldmedaille für Iran

Teheran, 22. August, IRNA - Der iranische Taekwondo-Praktizierende Saeid Rajabi gewann bei den Asienspielen 2018 in Jakarta eine weitere Goldmedaille für den Iran.

Am Dienstag kämpfte Saeid Rajabi in der Gewichtsklasse +80 kg gegen Dmitriy Shokin aus Usbekistan im Finale. Die beiden Kämpfer waren am Ende der ersten beiden Runden gleich 1: 1, aber Rajabi siegte im entscheidenden Moment mit 2:1.

Die Spielen haben am 18. August in Indonesien offiziell begonnen und am 2. September enden.

9407**