21.07.2018, 12:34
News Code: 82976971
0 Persons
Teheran-Wien-Flüge finden weiterhin statt

Teheran, 20. Juli, IRNA - Der österreichische Botschafter im Iran Stefan Scholz sagte am Freitag, dass die Flüge nach Isfahan und Shiraz aus wirtschaftlichen Gründen gestrichen wurden, aber die österreichischen Flugzeuge noch nach Teheran fliegen.

Am Rande des „Damavand 2018 Symposium“ sagte Scholz vor Journalisten, dass die österreichischen Flüge nach Isfahan und Shiraz leider bis zum kommenden Winter gestrichen wurden, da sie nicht wirtschaftlich waren.

Die Wiederaufnahme von Flügen hängt von der Entscheidung der Beamten dieser Gesellschaften ab, sagte er.

„Damavand 2018 Symposium“fand am Freitag mit dem Schwerpunkt „Wintersport“ in Niavaran Kulturkomplex statt. Der Grund für diese Namensgebung war anlässlich des einhundertfünfundsiebzigsten Jahrestages von Theodor Kochis Aufstieg am Vulkankegel Damavand. Theodore Kuchi war der erste Österreicher, der den Gipfel von Damavand bestieg.

Etwa 50 österreichische Bergsteiger sind derzeit im Iran, um Damavand zu besteigen.

9407**