15.07.2018, 14:05
News Code: 82971314
0 Persons
Globale Kooperation ist notwendig, ISIS zu entwurzeln

Peking, 15. Juli, IRNA – Der Ex-Außenminister Kamal Kharrazi betonte die Stärkung der globalen Zusammenarbeiten zwischen den regionalen Ländern, um böses Phänomen ISIS zu entwurzeln.

Kharrazi sagte beim siebten Weltfriedensforum an der Tsinghua Universität in Peking: „Es ist notwendig, dass strategische Denkfabriken an den Wurzeln einer solchen extremistischen Ideologie arbeiten, und ihre Ergebnisse sollten von anderen Ländern geteilt werden. Konferenzen, Seminare und Treffen sollten einberufen werden, um verschiedene Aspekte der Salafi-Takfiri-Ideologie zu diskutieren“.

Er warnte vor den Aktivitäten des ISIS in Afghanistan und nannte es eine Bedrohung für den Iran, China, Russland und Pakistan. „Es ist notwendig, Meinungen auszutauschen und regelmäßige Treffen darüber abzuhalten, wie man diesem bösartigen Phänomen begegnen kann. Iran, Pakistan, China, Russland und die zentralasiatischen Länder sollten Vorreiter bei der Planung koordinierter Maßnahmen sein.“

9407**