Besuch des japanischen Premierministers in Iran steht nicht auf der Tagesordnung

Teheran, 4. Juli, IRNA - Der Sprecher des iranischen Außenministeriums Bahram Ghasemi wies Behauptungen in einigen japanischen Medien zurück, dass der Besuch des japanischen Premierministers im Iran abgesagt worden sei. Ein solcher Besuch habe von Anfang an nicht auf der Tagesordnung gestanden.

Zur Frage über die Behauptungen in einigen japanischen Nachrichtenagenturen über die Absage des bevorstehenden Iran-Besuchs von Ministerpräsident Shinzo Abe sagte Ghasemi, dass keine Gespräche oder Pläne für einen solchen Besuch gemacht worden seien, und wies die Behauptungen als völlig falsch zurück.

Der Sprecher des Außenministeriums erachtete die Beziehungen zwischen Iran und Japan als freundlich und langjährig. „Wir begrüßen die Erweiterung der Beziehungen zu Japan als unserem alten Freund und Partner auf allen Ebenen, aber in absehbarer Zukunft steht kein Besuch auf der Tagesordnung.“

9407**