Schweiz will Irans Atomabkommen bewahren

New York, 3. Juli, IRNA - Der Schweizer Botschafter bei der UNO Jürg Lauber beschrieb den Besuch von Präsident Hassan Rouhani in sein Land als wichtigen Schritt zur Förderung der bilateralen Beziehungen und erklärte, dass die Schweiz daran interessiert sei, das iranische Atomabkommen beizubehalten.

In einem Interview mit IRNA und gleichzeitig mit der Rouhanis Reise in die Schweiz beschrieb Lauber Teheran-Bern-Beziehungen als ausgezeichnet, konstruktiv und langjährig und sagte, dass sie schon immer miteinander interagiert hätten.

Rouhani kam am späten Dienstagabend in Wien auf der zweiten Etappe seiner Zwei-Länder-Europatournee an.

Bei seinem Besuch in der Schweiz traf sich Rouhani mit seinem Schweizer Amtskollegen Alain Berset und diskutierte aktuelle Entwicklungen in der Region und der Welt.

Rouhani besuchte zwei europäische Staaten einschließlich Schweiz zu einer Zeit, als Washington versucht, den Iran zu isolieren.

9407**