US-Ausstieg aus Atomabkommen behindert nicht die Unterzeichnung der Eisenbahn-Verträge

Teheran, 3. Juli, IRNA – Der iranische Minister für Straßen- und Stadtentwicklung Abbas Akhoundi sagte: „Obwohl die USA aus dem iranischen Atomabkommen ausgestiegen haben, wird aber heute einen internationalen und wichtigen Vertrag im Eisenbahnbereich durchgeführt“.

Bei einer feierlichen Zeremonie am Montag wurde die Bahnstrecke Garmsar-Incheh Borun im zentralen und nordöstlichen Iran offiziell in Betrieb genommen.

Im Rahmen einer Zeremonie wurde am Montag der Baubeginn für die Elektrifizierung einer Eisenbahnlinie, die den nordzentralen Iran mit der nordöstlichen Grenze zu Turkmenistan verbindet, offiziell eröffnet.

Der iranische Minister für Straßen- und Stadtentwicklung Abbas Akhoundi und eine Gruppe russischer und iranischer Vertreter waren bei der Zeremonie anwesend.

Die russische Seite hatte trotz der US-Sanktionen eine Vereinbarung unterzeichnet, 1,2 Milliarden Euro für die Elektrifizierung der 430 Kilometer langen Eisenbahnlinie zwischen der Stadt Garmsar in der Provinz Semnan und der Stadt Incheh Borun im Nordosten der Golestan-Provinz bereitzustellen.

9407**